Montag, 5. September 2011

HC Gröden - Gherdëina - NEWS 4.9.2011

Senoner’s beliben weiterhin beim HCG

Ladiner binden zwei Leistungsträger

(sd) Verteidiger Fabrizio und Stürmer Kevin Senoner haben beim HC Gherdëina ihre Vertragspapiere , nach verschiedenen aber unwahren Wechselgerüchten, für eine weitere Saison verlängert. Die Vereinsführung ist sehr froh und stolz dass sich beide Spieler auch künftig zum HCG bekennen.

Der Kapitän und der Publikumsliebling sind zum einen, zwei sehr wichtige Bausteine in der Zukunftsplanung beim HC Gröden, zum anderen haben sie sich zu Gesichtern unserer Mannschaft entwickelt und konstante Leistungen gebracht. Fabrizio ist in den letzten beiden Jahren zum Führungsspieler geworden und ist vor allem zur wichtige Persönlichkeit innerhalb des Teams gereift. Er wird auch in dieser Spielzeit viele Verantwortungen als Spielführer übernehmen, sowie ein Vorbild für unsere jungen Mannschaft sein. Kevin will hingegen, wie er selber bestätigte, nach überstandener Verletzung wieder voll angreifen. Nicht zufällig bringt unser Stürmer durch seine Lauffreudigkeit sehr viel Energie in unser Spiel und ist speziell für die gegnerischen Abwehrspieler ein sehr unbequemer Gegenspieler und für unser Team eine wichtige Arbeitsbiene. Zudem ist der 24- jährige seit Jahren zu einem zuverlässigen Scorer in der Serie A2 mutiert.

Die Verlängerung der beiden Arbeitspapiere zeigt, dass der HCG mit seinem Konzept auf dem richtigen Weg ist eine konkurrenzfähige Truppe für die kommende Serie A2 auf die Beine zu stellen.



Winterthur schläg Gröden
3:2 nach Penaltyschießen im Pranives

Der HC Gherdëina hat das mit Spannung erwartete erste Testspiel im Pranives gegen das schweizerische Gastteam aus Winterthur unglücklich mit 3:2 verloren. Trotz vieler Ausfälle und dem Einsatz zahlreicher junger Spielern aus dem eigenen Jugendsektor bot unsere Mannschaft gegen dem Verein aus der Schweiz prima Paroli.

Währen der gesamten sechzig Minuten war der Drittligist aus der Schweiz spielerisch und konditionell überlegen, konnte aber die vielen Chancen nur in zwei Situationen in Torerfolg umwandeln. Zweimal zum Ausgleich kam unsere Mannschaft durch Ersatzkapitän Ivan Demetz (im Bild), der an diesem Nachmittag eine überzeugende Leistung bot. Das Duell musste letztendlich im Penaltyschießen entschieden werden, wo der EHC Winterthur das Glück auf seiner Seite hatte und sich mit 3:2 durchsetzte.

Nach nur einer Woche Eistraining kann sich Trainer Erwin Kostner mit der Leistung des HCG dennoch zufrieden geben. Das Spiel hat gezeigt, dass unser junges Team auch gegen hochkarätigen Gegnern prima mithalten kann. Am Freitag wir unsere Mannschaft auf Alleghe Hockey treffen, wo auch wiedr einige Stammspieler sowie die beiden Ausländer Wallenberg und Schaafsma dabei sein werden.

Texte und Fotos: http://www.hcgherdeina.com/


________________________________________________________________________________



Fabrizio e Kevin Senoner restano in rossoblu

(sd) Il difensore Fabrizio e l’attaccante Kevin Senoner hanno esteso i loro contratti con l’HC Gardena per un'altra stagione. I responsabili del club ladino di seguito si dichiara molto orgoglioso e felice che entrambi i giocatori restano in rossoblu, dato che sono due tasselli molto importante sui quali basarsi per l’ulteriore pianificazione della squadra per questa stagione.

In più il capitano ed il beniamino del Pranives nelle passate stagioni hanno avuto un buonissimo rendimento e sono molto importanti all’interno del gruppo gardenese, che quest’anno come sembra subirà un ulteriore ringiovanimento. Proprio in questo caso i due condottieri avranno il compito di prendere in mano le redini e cercare trascinare la formazione ladina. Soprattutto Kevin, come conferma lui stesso, vuole riscattarsi dal brutto fine stagione personale del campionato scorso, dove aveva subito un brutto infortunio. È carico e motivatissimo per partire con il piede giusto nella stagione 2011/12 e ad aiutare ulteriormente la squadra.

L'estensione dei due contratti dimostra che il Gardena con il suo approccio è sulla strada giusta per formare nuovamente una squadra competitiva.



Il Winterthur batte l'HCG
3:2 il risultato a favore degli svizzeri

L’HC Gherdëina esce sconfitto per 3:2 dal Pranives nella prima uscita stagionale contro gli svizzeri del Winterthur. La nostra squadra, nella quale mancavano parecchi titolari ed inoltre imbottita di giovani giocatori del vivaio gardenese, ha comunque fatto bella figura strappando un bel 2:2 nei tempi regolamentari all’EHC più avanti nella preparazione.

Per tutti i sessanta minuti la formazione svizzera a dimostrato la sua supremazia fisica e di condizione. Nonostante tante occasioni create è riuscita a segnare solo due reti. Il Gardena invece si rende pericoloso soprattutto in azioni di contropiede siglando due reti con il vicecapitano Ivan Demetz (foto) nel primo e nel secondo drittel. La resa della formazione di Erwin Kostner arriva poi ai penalty, dove gli svizzeri si dimostrano un po’ più fortunati.

Nonostante le numerose assenze i responsabili gardenesi possono dirsi soddisfatti della prestazione della squadra. Venerdì l’HCG affronterà l’Alleghe Hockey nella quale partita rientreranno qualche assente e i due stranieri Wallenberg e Schaafsma.

Testi e Foto: http://www.hcgherdeina.com/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Val Gardena Gröden

Val Gardena Gröden
www.valgardena.it
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.