Montag, 4. Juli 2011

6. Sellaronda Bike Day“ – erneut ein großer Erfolg. Über 18.000 begeisterte Radfahrer auf den autofreien Passstraßen der Dolomiten

Florian Mussner am Start
Wolkenstein, 03.07.2011 – Nach dem gestrigen Südtirol Sellaronda HERO Mountainbike Marathon zog heute der „Sellaronda Bike Day“ die Aufmerksamkeit aller Drahteselfans auf sich. Motorenlärm und Auspuffabgase ade! Die sechste Auflage des „Sellaronda Bike Days“ war wie bereits in den vergangenen Jahren ein toller Erfolg. Gleich vier Dolomitenpässe, das Grödnerjoch, das Pordoijoch, der Campolongo Pass und das Sellajoch, waren heute von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr für Rad-Liebhaber aller Altersklassen reserviert.

Fotos unter diesem LINK

Vielen Dank für Eure Teilnahme, und herzlichen Dank an alle freiwilligen Helfer und Autoritäten, die dieses Event ermöglicht haben. Es wurde erneut gezeigt, dass wenn vier verschiedene Tourismusdestinationen an ein gemeinsames Projekt glauben und eng zusammenarbeiten, dies zu einem ausgezeichneten Ergebnis führt. Vor allem bedanke ich mich bei der Landesregierung mit Landeshauptmann Dr. Luis Durnwalder, und die Landesräte Dr. Hans Berger, Dr. Thomas Widmann und Dr. Florian Mussner, sowie bei den Grödner Bürgermeistern“. Mit diesen Worten begrüßte Christina Demetz, Präsidentin von Val Gardena-Gröden Marketing all jene, die sich um 9.00 Uhr am Start, vor dem Sportgeschäft Maciaconi, Kreuzung St. Christina/Wolkenstein, eingefunden hatten. Frau Demetz, die selbst mit dem Fahrrad und in Beleitung ihrer Familie unterwegs war, äußerte in allen drei Landessprachen ihre Genugtuung über das erneut gute Gelingen dieser zur Tradition heran gewachsenen Volksrad-Großveranstaltung.

Unter den vielen Teilnehmern waren heute auch ehemalige Rennradprofis und Skistars wie Maria Canins, Gilberto Simoni, Maurizio Fondriest und Denise Karbon auf den Passstraßen unterwegs. Vize-Weltmeisterin im Damen- Skispringen bei den nordischen Skiweltmeisterschaften in Oslo, Elena Runggaldier, radelte in Begleitung eines Fernsehteams über alle 4 Dolomitenpässe.

Zu einer guten Betreuung der Teilnehmer wurden auf den Straßen rund um das Sella Massiv auch 5 Bike-Points und 7 erste Hilfe Stationen errichtet. Insgesamt konnten 58 Straßenkilometer mit einem Höhenunterschied von 1.780m bewältigt werden.

Aus Sicherheitsgründen wurde heuer empfohlen die „Runde“ entgegen dem Uhrzeigersinn zu begehen, also von Gröden aus in Richtung Sellajoch.

Auch wenn der Sellaronda Bike Day kein eigentliches Radrennen ist und die Teilnehmerzahl unbegrenzt ist, sollte das Reglement, welches einhergeht mit den Regeln des Straßenkodexes, eingehalten werden. Empfohlen wird auch das Tragen eines Schutzhelmes und alle Radler sollten sich besonders beim Hinunterfahren an der rechten Straßenseite halten. Am Schluss der Veranstaltung war wie immer ein Shuttle-Dienst für diejenigen zur Stelle, die es nicht mehr schafften, vor Öffnung der Straßen, den Ausgangspunkt zu erreichen.

Maurizio Fondriest, italienischer Radrennprofi, 1991 und 1993 Gewinner des Straßenrennen Welt Cups und seit mehreren Jahren Schirmherr dieser Veranstaltung meint: „ Zusammen mit anderen eine gemeinsame Leidenschaft teilen, ohne Leistungsdruck in die Pedale treten und die Stille der Natur genießen sind genau die Emotionen die den Sellaronda Bike Day weltweit so einzigartig machen“.

Maurizio Fondriest hat eine Stiftung für bedürftige Kinder ins Leben gerufen, so wurde auch heuer beim Verkauf eines jeden „Sellaronda Bike Day“ T-Shirts 1,00€ an die Stiftung „Fondriest for Children“ gespendet.

In unserer Erinnerung bleiben, ein unvergesslicher Tag, eine schöne Atmosphäre, die Ruhe längs der traumhaften Bergstraßen, der Ehrgeiz erneut die gesamte „Sellaronda“ geschafft zu haben und die Genugtuung etwas Gutes für die eigene Gesundheit gemacht zu haben.

„Es war ein Traum wir kommen bald wieder“ dies waren die Worte der zahlreich erschienenen Rad-Liebhaber.

Heuer gibt es erstmals die Chance am 18. September 2011, beim Eco-Sellaronda Bike Day wieder dabei zu sein. Die Herbst-Ausgabe wird ganz dem aktuellen Thema Umweltschutz gewidmet und steht unter der Schirmherrschaft der UNESCO. Es findet ein „E-Congress“, mit Vorführung verschiedener Elektrofahrzeuge und ein „E-Testival“, bei dem die Ökomobile auf den Passstraßen um das Sella Massiv getestet werden können, statt. Krönender Abschluss ist am Sonntag, den 18. September der „Eco- Sellaronda Bike Day“, wobei die schönsten Dolomitenpassstraßen erneut von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr ausschließlich den Rad- und erstmals auch den E-Bike Fahrern vorbehalten bleiben.

Die Bilder der Veranstaltung in den nächsten Tagen auf

http://www.sellarondabikeday.com/


VAL GARDENA MARKETING

Str. Dursan, 80/c

39047 S. Christina in Gröden

Tel. 0471 777 777

press@valgardena.it

www.valgardena.it

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Val Gardena Gröden

Val Gardena Gröden
www.valgardena.it
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.