Donnerstag, 28. November 2013

Aus Holz wird Schnee: Gröden lädt zum Eis- und Schneeskulpturenwettbewerb



Die Grödner Holzschnitzerei hat das Tal in den Dolomiten weltweit bekannt gemacht.
In den Wintermonaten tauschen die Einwohner Holz gegen gefrorenes Wasser.
Beim Schneeskulpturen-Wettbewerb in Wolkenstein vom 26. bis 29. Dezember 2013 sowie beim Eisskulpturenwettbewerb von 13. bis 17. Januar 2014 in St. Ulrich setzen bekannte Künstler und Schüler ihre Ideen in eiskalte Realität um.

Ob Madonnen, Heilige Kruzifixe, Kuckucksuhren oder Schachbretter: Die Grödner Holzkunst kennt jeder. Was viele nicht wissen: Im Winter verwandelt sich der kleine Ort Wolkenstein in das Zentrum der Schneeskulpturenkunst. Vom 26. bis 29. Dezember 2013 erschaffen lokale Künstler sechs überdimensionale "Walt Disney Figuren in den Bergen", so das Thema dieses Jahres.
Welches Fabelwesen am besten gefällt, entscheiden Einwohner, Urlauber und Tagesgäste: Das Publikum wählt die schönste Skulptur.
Die Preisverleihung findet am 29. Dezember um 16 Uhr vor Ort statt. Bis ins neue Jahr verleihen die Schneeskulpturen dem Grödental eine märchenhafte Atmosphäre.



Im Januar rüstet St. Ulrich mit 600 Eisblöcken nach. Daraus erstellen die Schüler des örtlichen Kunstgymnasiums und der Landesberufsschule für Kunsthandwerk vom 13. bis 17. Januar 2014 fünf riesige Eisskulpturen zum Thema "Telefon" inmitten der Ortschaft. Unterstützt wird der Wettbewerb vün Tourismusverein St. Ulrich.
Fünf Tage haben die jungen Künstler Zeit, ihre kreativen Konzepte in Eis zu meißeln. Die beste Eisskulptur zeichnet eine unabhängige Jury aus lokalen Vereinigungen aus. Die Prämierung findet am 18. Januar um 17:00 Uhr auf dem Antoniusplatz statt.
Bis die Frühjahrssonne alle Figuren zum schmelzen zwingt, können Gäste sich ein eigenes Bild der eiskalten Open-Air Galeri in St. Ulrich und Wolkenstein machen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Val Gardena Gröden

Val Gardena Gröden
www.valgardena.it
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.