Freitag, 24. Januar 2014

XI. Eisskulpturenwettbewerb 2014 in Gröden





Die Grödner Holzschnitzerei hat das Tal in den Dolomiten bereits seit der letzten Jahrhundertwende weltweit bekannt gemacht. Seit einigen Jahren tauschen nun  die Einwohner in den Wintermonaten das Holz gegen gefrorenes Wasser ein.

Beim Eisskulpturenwettbewerb vom 13. bis 17. Jänner 2014 in St. Ulrich setzen die Schüler der Landesberufsschule für das Kunsthandwerk Gröden ihre Ideen in eiskalte Realität um.

Drei riesige Eisskulpturen zum Thema „Telefone“ wurden in der Ortschaft angefertigt. Fünf Tage hatten die 11 jungen Künstler der Landesberufsschule für das Kunsthandwerk Zeit ihre kreativen Konzepte in die Eisblöcke zu meißeln.

Die Prämierung der Skulpturen fand am Dienstag, den 21. Jänner am kleinen Antoniusplatz statt. Die Skulpturen wurden von einer unabhängigen Jury bewertet.

Es gewinnt die Skulptur „Der Berg ruft“ von Valentina Fabi, Johannes Herster, David Sieberer und Alice Dromard. Auf dem zweiten Platz findet sich die Skulptur „Antikes Telefon“ von Carlotta Zanardini, Giacomo Albrigoni und Tommy Guidho und den dritten Platz erreichte die Figur „Handy Urlaub“ von Daniela Schwarz, Jessy Sarr, Robert Ehrenberg und Nicolas Musaja.








Info
Val Gardena Gröden Marketing
Dursanstr. 80/C
39047 St.Christina
 
www.valgardena.it
E-mail: info@valgardena.it
Tel. +39 0471 777 777

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Val Gardena Gröden

Val Gardena Gröden
www.valgardena.it
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.